Millionenbausteine für das Konjunkturpaket

Am Freitag baten die Minister Klaus Meiser, Annegret Kramp-Karrenbauer und Stefan Mörsdorf zum Informationsgespräch über das Konjunkturprogramm von Bund und Land. Drei Tage später kann Illingen schon die Projektliste vorlegen.

Bürgermeister Armin König hatte eine Sonder-Arbeitsgruppe im Rathaus eingerichtet, die in Rekordtempo recherchierte, kalkulierte und machbare Vorschläge vor allem im Bildungsbereich (Schulsanierungen) dokumentierte. Der Gemeinderat hatte leichte Arbeit, Alfons Vogtel (CDU), Guido Jost (SPD) und Armin König einigten sich sehr schnell auf eine gemeinsame Projektliste.

Die wichtigsten Vorschläge: Zum Konjunkturprogramm I gehören die Gesamtsanierung plus energetische Maßnahmen Sport- und Kulturhalle Uchtelfangen sowie Gebäudesanierung an der Grundschule Lehn. Unter Konjunkturprogramm II aufgelistet sind etwa Sanierung der Schulturnhalle Hüttigweiler, Sanierung der Toilettenanlagen Schule Lehn, Innensanierung und -einrichtung Schule Hüttigweiler. Weiter Trockenlegung, Neubau Heizung und Kegelbahn Halle Welschbach und Sanierung Dorfwaldhalle. Dazu kommen Straßenbaumaßnahmen wie Entlastungsstraße inklusive Kreisel Illingen Mitte oder Neubau der Ill-Brücke in Wustweiler.

Share your thoughts