Friedel Läpples Buchvorstellung Glücksmomente in der Kerpenbuchhandlung

Es ist vielleicht nicht selbstverständlich, dass ein „schwarzer“ Bürgermeister die Einführung für einen gestandenen Sozialdemokraten hält, aber ich schätze Friedel Läpple als Mensch, und er ist einer der prominentesten Bürger dieser Gemeinde. Zudem habe ich einen Teil dieses Weges, den er als Minister gegangen ist, als junger SZ-Journalist, als Pressesprecher der CDU-Landtagsfaktion und als Landtagskorrespondent der Landespressekonferenz begleitet. Natürlich habe ich das Buch mit großem Interesse gelesen.

Schon der Titel hat mich überrascht. Wann gibt es das, dass ein Politiker sein Leben unter die Überschrift Glücksmomente stellt? Ich habe dann festgestellt, dass es manchmal nur Glücks-MOMENTE waren, denn in der Politik wird mit harten Bandagen gefightet, und es ist nicht immer der politische Gegner, der einem zu schaffen macht. Oft genug sind es die eigenen Parteifreunde. Natürlich kommt auch Oskar Lafontaine vor – sehr prägnant, sehr realistisch. Sicher haben darauf viele gewartet. Friedel Läpple hat ihn realistisch beschrieben. Vielleicht schmerzt dies den Beschriebenen mehr als jede Polemik. So entsteht ein Psychogramm, das bestehende Bilder schärft. Kompliment. Friedel Läpple war der am längsten amtierende Innenminister Deutschlands. Erstaunlich ist, wie er dies gemeistert hat. Dass er auch einstecken musste – neben all den Glücksmomenten, hat er auch beschrieben.

Dieses Buch ist ein Stück saarländischer Zeitgeschichte. So ist das Innenleben der Saar-SPD noch nie beschrieben worden.

„Glücksmomente“  ist ein Buch, das sich gut lesen lässt und viel saarländisches Lokalkolorit vermittelt.

laepplelesung.tiff

Karin Läpple, Armin König (Bürgermeister), Friedel Läpple (Autor und Innenminister a.D.) : Foto: Karin Trinh

Share your thoughts