Wasserrahmen-Richtlinie: Kooperation Universität des Saarlandes / Illrenaturierung

Der Zweckverband Illrenaturierung arbeitet in einem Modellprojekt mit zwei Fachbereichen der Saar-Uni zusammen.

Um die Anforderungen der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) umzusetzen, gehen sechs Kommunen an Ill und Theel neue Wege. Im Rahmen eines Modellprogramms wurde jetzt in Illingen ein Kooperations-Vertrag mit der Universität des Saarlandes unterzeichnet. Für die Illrenaturierung unterzeichnete Verbandsvorsteher Armin König (Bürgermeister von Illingen) den Vertrag.

Im Gegensatz zu den bisherigen Stichproben durch das Landesinstitut für Umweltschutz werden Ill und Theel von uns an mehreren Punkten permanent überwacht. So sind Veränderungen der Wassergüte ständig zu verfolgen. Im Blick haben die Wasserwächter vor allem Kanäle und Kläranlagen und die Landwirtschaft mit ihren natürlichen und chemischen Düngemitteln. Unser Ziel ist es, bis 2015 die Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie umzusetzen. Neu dabei sind Tholey und Lebach. Immerhin hat uns diese Kooperation einen Förderbescheid des Landes in Höhe von 2,5 Millionen Euro beschert. Außerdem ist dies ein Beispiel für Wissenstransfer. Die Kooperation mit der Saar-Uni ist ei zukunftsweisender Schritt. Kooperationspartner sind die Professoren Beck und Kubiniok von der Fachrichtung Anorganische und Analytische Chemie und der Fachrichtung Physische Geografie und Umweltforschung.

17360_1206908648404_1099312829_30507781_427615_n.jpg

Share your thoughts