Vor dem Illinger Neujahrsempfang 2010 – Brief des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf ein Neues! Nach einem turbulenten Jahr haben wir das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts verlassen und starten in eine neue Dekade. Was sie bringen wird, wissen wir nicht. Aber wir können in unserer kleinen Welt, die Teil einer vernetzten großen Welt ist, dazu beitragen, dass sich die Menschen gut aufgehoben fühlen. Wir wollen ein “prima Klima“ nicht nur in Illingen, sondern auch im gesamten Illtal, eigentlich auch im ganzen Kreis. Klimafragen hören nicht an Gemeindegrenzen auf. Auch wenn die große Klimakonferenz gescheitert ist, können wir doch im Kleinen viel bewegen.

Am Samstag beim traditionellen Neujahrsempfang in der Illipse werde ich dazu Näheres ausführen. Es ist kein Neujahrsempfang nur für „Honoratioren“, sondern für die Illinger Bürger. Unser Programm ist diesmal stark regional geprägt – aber ebenso hochklassig. Denn mit den Wild Witches (TV Illingen) haben wir eine von Deutschlands Showgruppen des Jahres des Deutschen Turnerbundes engagiert, mit den Flashlights (ebenfalls vom TV Illingen) eine der deutschen TuJu-Star-Nachwuchsgruppen des Jahres 2009, die sich beim Deutschen Turnfest in Frankfurt (Main) ins Rampenlicht tanzten. Und der Saarlouiser Choreograph Andreas Lauck, mit dem Gabi Steuer mittlerweile zwei saarländische Turngalas gestaltet hat, bringt mit Marc Lahutta sogar einen Weltmeister mit in die Illipse. Schließlich stellen wir mit Brigitte Philippis Hexenwerk eine der Chor-Entdeckungen des Jahres vor. Einlass ist ab 19 Uhr, Sektempfang ab 19.30 Uhr. Der Neujahrsempfang des Bürgermeisters ist ein Dankeschön an unsere Ehrenamtlichen. Diesmal würdigen wir die Arbeit ausgeschiedener Kommunalpolitiker, die unserer Gemeinde jahrelang gedient haben. Ich will im Namen der Gemeinde danke sagen für eine gute, kreative Zusammenarbeit im Dienste des Gemeinwesens. Da sitzen wir alle in einem Boot – Verwaltung, Politik und Bürger. Wir haben in den letzten Jahren außerordentlich viel erreicht – von der Illipse über den Bahnhof, das Burghotel, die Bädersanierungen, den Kindergartenbau in Hüttigweiler bis hin zu Hallensanierungen, Illuminale, Illtaler, Viehmarkt, Kulturort, Sozialprojekten, Illingen 2030 – Demographie-Projekt Zukunft. Wir haben Wettbewerbe gewonnen, Preise erhalten, wir haben gearbeitet, aber wir haben auch gefeiert, weil dies dazugehört. Und wir haben Gemeinschaft gestiftet.

Dass die Bürger diese Arbeit honorieren, haben wir bei den Neujahrsempfängen von Dieter Schwarz in Wustweiler und Christian Petry in Welschbach gespürt. Sie sind stolz auf das, was erreicht wurde und freuen sich auf Neues. Stolz sind wir auch auf das Illinger Neujahrskonzert, das seit 15 Jahren von den Amici Cantus in Kooperation mit der Gemeinde Illingen präsentiert wird. Keine andere saarländische Gemeinde bietet eine solche Qualität. Dafür stehen die Musiker der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, ein toller Chor, klasse Solisten und Dirigent Stefan Monshausen. Wir ziehen den Hut: Chapeau!

Ihnen allen wünsche ich ein gutes Jahr 2010, Gesundheit und eine gute Zeit

Ihr Bürgermeister Armin König

Share your thoughts