Die Menschen brauchen Perspektiven

Der Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung im Kreis Neunkirchen, Illingens Bürgermeister Armin König (CDU), und die Chefin der Arbeitsagentur Neunkirchen, Susanne Haben, plädieren für eine schnelle Lösung des Bundes zur Zukunft der Grundsicherung und der Langzeitarbeitslosen.

Die Beschäftigten der Argen seien verunsichert, auch in den Kommunen sei unklar, wohin die Reise gehe. Arbeitsverwaltung, Landkreise und Kommunen benötigen Planungssicherheit. Auf Bundesebene wird derzeit über eine Grundgesetzänderung diskutiert.

König: „Wir brauchen eine saubere verfassungsrechtliche Lösung, die den Menschen hilft“. Das sei auch angesichts der noch nicht bewältigen Wirtschafts- und Finanzkrise für viele von existenzieller Bedeutung. „Die Menschen brauchen Perspektiven“.

Haben weist darauf hin, dass sehr schnell eine politische Klärung erfolgen muss: „Unser Ziel ist die Fortführung einer möglichst engen Kooperation mit möglichst wenig Reibungsverlusten für die Kunden.“

Susanne Haben und Armin König sprachen sich für einen intensiveren lokalen Kontakt zwischen Arbeitsverwaltung und Kommunen aus, um schnell und flexibel in Zeiten einer unsicheren Arbeitsmarktlage reagieren zu können. Auch im Hinblick auf die demographischen Herausforderungen sei eine Vernetzung sinnvoll und wünschenswert.

Share your thoughts