Wustock 2010 – Das Jubiläum

Nur noch knapp drei Wochen, dann wird das 10. Benefiz-Festival Wustock vom Schirmherrn Bürgermeister Armin König und Böllerschüssen eröffnet.

Vom

20. – 22. August 2010

vor und in der Seelbachhalle in Illingen-Wustweiler

gibt es unter dem diesjährigen Motto „Wustock – Ich will Musik, will Spiel und Tanz“ wieder drei Tage lang gute Musik in der typischen Wustock-Atmosphäre unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Armin König. Musikalisch wird wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein. Aber auch die jungen Wustock-Besucher werden beim Kinderprogramm „Wustöckchen“ keine Gelegenheit für Langeweile haben.

Selbstverständlich wird nach guter saarländischer Manier auch für Speis‘ und Trank – zu gewohnt moderaten Preisen – bestens gesorgt sein. Auch die traditionellen Wustock-T-Shirts und Sweat-Shirts wird es wieder mit dem diesjährigen Logo und Motto bedruckt zu kaufen geben. Und wer seinem Glück eine Chance geben will, hat dazu Gelegenheit bei der gut bestückten Tombola.

Der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei und der komplette Reinerlös wird weitergegeben zu Gunsten von Menschen, die unsere Hilfe brauchen. In diesem Jahr an

  • die Regionalgruppe Saar/Pfalz des Mukoviszidose e.V.: www.muko-saar.de
  • die Initiative zur Betreuung Schwerstkranker und ihrer Angehörigen (IBSA): www.ibsa-ev.de
  • das Projekt „Lausbubendorf“ zur Unterstützung von Waisenkindern in Rumänien.

Bereits mehr als 95.000 EUR der letzten neun Veranstaltungen konnten an gemeinnützige Organisationen gespendet werden, dank der Hilfe und Unterstützung vieler lieber Menschen.

Und so hat sich Wustock auch überregional einen guten Namen gemacht und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2007 gab es gleich drei Ehrenamtspreise: den Förderpreis Ehrenamt der Saarländischen Landesregierung und der Landesarbeitsgemeinschaft PROEhrenamt, einen Sonderpreis des Ehrenamtpreises des Landkreises Neunkirchen, und den Monatssieg der Aktion „Saarlands Beste“ der Saarbrücker Zeitung.

Und im letzten Jahr belegte Wustweiler mit Wustock den zweiten Platz beim Wettbewerb „KulturOrt Gemeinde im saarländischen Sommer 2009“, eine Auszeichnung, die unser Ort auch weiterhin tragen darf.

Share your thoughts