Auch die Süddeutsche gibt den Grünen Saures

Da freue ich mich aber, dass auch die Süddeutsche Zeitung den Grünen Saures gibt. Die Kritik ist nicht ganz so drastisch wie meine – aber es ist auch mal an der Zeit, pseudoelitären Grün-Spießern mit Oberlehrer-Attitüde die Meinung zu geigen.

Mog i net.

Zeit fürn Abflug vom grünen Olymp, ihr falschen Götter:
http://arminkoenig.wordpress.com/2010/11/21/zeit-furn-abflug-vom-grunen-olymp-ihr-falschen-gotter-eine-polemik/

2 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

Matreply
22. November 2010 at 09:36

Hallo Herr Koenig,
ich finde es ja generell in Ordnung Kritik zu üben auch und unbedingt an den Grünen. Problem ist nur, dass Ihre Partei die Regierungsarbeit in keiner Weise im Griff hat. Fangen Sie doch an, dort einmal aufzuräumen, dann kommen Sie in den kommenden Jahren aus dem schmutzigen Keller nicht mehr hervor.

Mat.

illiconvalleyreply
22. November 2010 at 12:58
– In reply to: Mat

Ich schreibe hier als Blogger und leiste mir meine eigene Meinung. Ich bin auch nicht Mitglied einer Bundes- oder Landesregierung. Ich weiß aber, wie Verwalten geht 🙂 Mein Keller ist aufgeräumt 🙂 und ich gönne mir auch gegenüber der eigenen Partei – wenn ich denn als Parteimitglied schreibe – eine eigene Meinung, die ich bei Gelegenheit auch coram publico (etwa vor rund 400 Delegierten bei Landesparteitagen) offen kommunizere. Bei der CDU darf man das übrigens, muss allerdings aushalten, dass man abgewatscht wird. Ist eine Frage des aufrechten Gangs. Den mag ich.

Leave a reply