Illinger Bürgermeister dankt Feuerwehr nach Sturmeinsätzen

9. Januar 2012.

Der Illinger Bürgermeister Armin König hat den Löschbezirken der Freiwilligen Feuerwehr Illingen nach den jüngsten Unwettereinsätzen gedankt. Der Rathaus-Chef nutzte die Gelegenheit der Neujahrsempfänge in Illingen,Wustweiler, Welschbach und Hüttigweiler, sowie die Generalversammlung des Löschbezirks Illingen, um die Feuerwehrleute zu loben. Sie hätten dank guter Ausbildung und Ausrüstung schnell udn kompetent Hilfe geleistet. Sturmtief Andrea hatte am Donnerstag Bäume umgeworfen, für Stromausfälle gesorgt und Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Zwar war die “wilde Andrea” nicht mit Jahrhundertstürmen wie Vivian, Wiebke, Lothar und Xynthia zu vergleichen, aber trotzdem gab es erhebliche Schäden.

Auch in Illingen hatte die Feuerwehr einiges zu tun. Wie Wehrführer Markus Volz erläuterte, gab es den ersten Alarm aus Welschbach um 13:12 Uhr. Dort war ein Baum in der Ringstraße in Welschbach dem Sturm zum Opfer gefallen. Deshalb wurden die Ost-Löschbezirke Welschbach, Hirzweiler und Hüttigweiler alarmiert. Nachdem die Feuerwehrleute des Löschbezirks Hüttigweiler die Einsatzstelle verließen, wurde eine überflutete Straße (L141) im Bereich Peugeot Franz gemeldet. „Unsere Feuerwehrleute Hüttigweiler haben dort  mit zwei Fahrzeugen ganze Arbeit geleistet“, sagte Volz. Zeitgleich wurde der Löschbezirk Uchtelfangen wegen eines umgestürzten Baums auf die Landstraße in Richtung Mangelhausen beordert. Dort war bereits der Landesbetrieb für Straßenbau im Einsatz. Gegen 13:35 Uhr kam eine Einsatzmeldung über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A1 nach Saarbrücken. Dorthin wurden die Löschbezirke Uchtelfangen und Illingen gerufen. Die eingeklemmte Person wurde gerettet. Noch während dieser Einsatz lief, wurde die Drehleiter aus Wemmetsweiler angefordert. Dort hatte ein großer Baum die Stromleitung beschädigt und war gegen eine Giebelwand eines Wohnhauses gestürzt.

In seines Dankesrede sagt Bürgermeister Armin König: „Ich habe Hochachtung vor unserer Feuerwehr. Die Feuerwehrleute unserer freiwilligen Wehr sind alle ehrenamtlich tätig und leisten professionelle Arbeit. Großes Lob, wie sie bei jedem Wetter schnell und kompetent arbeiten.“ An die Feuerwehrleute gerichtet, sagte er bei der Generalversammlung in Illingen am Sonntag und bei den Neujahrsempfängen: „Wir brauchen euch. Und wir wissen eure Arbeit sehr zu schätzen.“

Share your thoughts