Hoeness-Verdacht und Euro-Rebell – die Focus-Schnipsel

Zum ersten Mal seit langem habe ich mir wieder den „Focus“ gekauft. Wegen der Titelzeile „Verdacht auf Steuer-Hinterziehung: Staatsanwalt ermittelt gegen Hoeness“.

Aber die Geschichte über Hoeness ist eher dünnbrettjournalistisch – verglichen mit dem, was zu diesem Thema inzwischen alles auf dem (Medien-)Markt ist. Da bietet die journalistische Konkurrenz aus dem Tages- und Wochenzeitungsmarkt umfangreicheres Hintergrundmaterial. Und auch die Fernsehsender… – sieht man einmal von der seltsamen Jauch-Sendung ab. Dort war Focus-Chefredakteur Jörg Quoos auch zu Gast.

Was mir am aktuellen „Focus“ auch missfällt: Die überzogene Aufmachung für den seltsamen Herren Lucke. Es gibt ja Medien, die den mächtig puschen. Nein, das gefällt mir gar nicht.

Share your thoughts