Anglizismus-Quark beim Deutschen Turnfest

Oh, da haben sich die „Anglizismus-Marketinger“ des Deutschen Turnfests aber selbst übertroffen – was für ein Anglizismus-Quark, DEnglisch-Müll:

„Kuschel-Fitness war gestern – Schweiß, Schmerzen und Beats sind heute! Bei dieser Challenge heißt es „Back to the Roots“: athletische Fitnessübungen, wie z. B. Pull Ups (Klimmzüge), Sit Ups, Push Ups (Liegestützen), Box Jumps (Kastensprünge), Dips am Barren, Rope Jumps (Seilsprünge), Burpees etc. erwarten hier die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

An den ersten vier Tagen des Turnfestes werden mit WOD’s (Workouts Of The Day) bei den Frauen und bei den Männern Tagessieger ermittelt. Jeder kann sein WOD absolvieren, wann er Zeit hat. Das WOD dauert ca. 12 Minuten, doch plant auch etwas Zeit (ca. 15 Minuten) für Vorbereitung, Warm Up, Instruktionen und Auswertung ein.“

Hey, wo leb ich eigentlich?!

Ist das mein „Deutsches Turnfest“?

1 Comment

Join the discussion and tell us your opinion.

Barbara Jägerreply
8. Juni 2013 at 19:34

Da muss ich Ihnen aber Recht geben, Herr König. Immer mehr gerät unsere deutsche Sprache in den Hintergrund und wird mit neumodischen Begriffen verunstaltet. Ich hätte auch lieber wieder meinen Hausmeister im Haus und nicht den Facility-Manager.

Leave a reply