ill-mobility

Welche Autos fahren wir morgen? Gas-Autos, die an der Gastankstelle im Rosental betankt werden? Elektroautos, die am Bahnhof an Schnell-Ladestationen auf Touren gebracht werden? Ziehen wir im örtlichen Verkehr Elektro-Roller vor, weil die billig, klein und wendig sind? Fahren wir viel mehr eBikes als bisher? Werden wir unsere Autos mit anderen teilen, weil sie ohnehin den halben Tag ungenutzt rumstehen? Welche Rolle spielen Stromspeichersysteme? Sind die Elektroautos vielleicht sogar ideale Speicher für überschüssige regenerative Energien? Welche Zukunft haben Wärmepumpen im Privathaus? Wie können wir CO2 einsparen? Nur im Autoverkehr, oder auch durch Einsatz von neuen Heizungen, Solarthermie und Photovoltaik zum Eigenverbrauch? Welche Folgen hat das für das Klima im Illtal, in der Region?
Um all diese Fragen geht es am 24. und 25. Mai bei der ersten Messe „ill-mobility“ in und vor der Sport- und Kulturhalle Uchtelfangen. 20 Firmen stellen aus, Sie können Elektroauto fahren, eBikes von Stiwi testen, Gasautos von Auto Jochem prüfen. Dank Smart, Renault, Peugeot und eVera (Mia) sind über 20 Elektroautos zu sehen. Damit wollen wir Lust auf neue Mobilität machen. Wir sind damit Vorreiter im Saarland. Martin Seiwert, Chef von Elektro Seiwert, hatte die Idee, wir haben sie gemeinsam mit ihm, dem Gaswerk Illingen und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Neunkirchen realisiert. Freitags eröffnet Martin Seiwert um 9 Uhr Ausstellung und Messe zusammen mit Wirtschaftsminister Heiko Maas. Den Leitvortrag hält kurz nach 9 Uhr Prof. Dr. Martin Wietschel vom Fraunhofer-Institut. Sein Thema: „Quo vadis Elektromobilität“. Nach dem Grußwort des Bürgermeisters folgen Vorträge von Martin Seiwert („Elektromobilität in der Nutzung als Gesamtsystem“), Eckhard Wiese („Grundlagenwissen E-Mobilität und Ladesysteme“), Stefanie Quadfasel von Philips („Energieeffiziente LED-Beleuchtung – State of the Art“) und Heiko Schirmer („Optimierter Eigenverbrauch mit Stromspeichersystemen“). Die WfG informiert über das Kreis-Solardachkataster, Norbert Zewe über Photovoltaik und Elektro-Thermografie. Der Samstag, 25. Mai, steht ganz im Zeichen der privaten Nutzer. Dann ist „Bauherrentag“ und „Bürgertag“. Wer ein Elektroauto oder einen Elektroroller fahren will, kann sich jetzt schon zu Probefahrt anmelden (06825 – 4080).

Share your thoughts