Über kommunale Schulden, Zinsrisiken und Absicherungen

Wie geht man als Kommune mit Liquiditätskrediten um? Wie beurteilt man Zinsänderungsrisiken in den nächsten zehn Jahren? Bleibt man jetzt bei variablen Kurzläufern oder sichert man zu etwas höheren Zinssätzen das niedrige Zinsniveau für zehn Jahre?

SaarLB und Sparkasse haben im Finanzausschuss der Gemeinde Illingen referiert, die Gemeinderatsmitglieder haben Partei übergreifend (CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke) intensiv gefragt, diskutiert, analysiert, auch die Verwaltung hat intensiv mitgearbeitet. So muss Ausschussarbeit sein. Weitblickend, sorgfältig, sachlich. Entschieden wird dann im Gemeinderat – nach sorgfältiger Vorbereitung. Illingen gefällt mir.

Besser noch wäre, wenn wir die Kassenkredite abbauen könnten, die wir angehäuft haben, weil die Kreisumlage unaufhörlich gestiegen ist und das Land die saarländischen Städte und Gemeinden unzureichend ausgestattet hat. Verglichen mit den Gemeinden anderer Bundesländer sind wir um mehr als 150 Millionen zu kurz gehalten worden.

Share your thoughts