Die Alterung der Gesellschaft und die Folgen für die Kommunen im Bund und im Saarland

Eine kaum wahrgenommene demographische Herausforderung mit erheblichen
Auswirkungen

Abstract:

Die Schrumpfung Deutschlands in den nächsten 20 bis 30 Jahren wird von Bevölkerungswissenschaftlern
seit längerem problematisiert. Der demographische Wandel hat aber eine andere
wichtige Komponente, die von Sebastian Schröer und Thomas Straubhaar für kritischer
gehalten wird: „Nicht die Schrumpfung, sondern die Alterung ist die demografische Herausforderung.“
(Schröer & Straubhaar 2006: 20). Alterung der Gesellschaft lässt sich mit Hilfe
der Relation zwischen älteren und jüngeren Menschen definieren: „Eine Bevölkerung altert,
wenn die Menschen länger leben und gleichzeitig weniger Kinder geboren werden. Dann
steigt der relative Anteil der älteren Einwohner an der Gesamtbevölkerung. Dieses kollektive
Altern wird ausgedrückt durch den Altenquotienten1, das Verhältnis von Rentnern zu Menschen
im Erwerbsalter.“ (Lehr 2007: 1).

Armin König beschreibt kritisch die Alterung der Gesellschaft und die Folgen für die Kommunen im Bund und im Saarland.

Die Alterung der Gesellschaft und die Folgen für die Kommunen im Bund und im Saarland

Armin König

Share your thoughts