Welch furchtbare Samstagabendunterhaltung beim ZDF

Welch furchtbare Abendunterhaltung am Samstag: „Das Spiel beginnt“ mit Johannes B.Kerner im ZDF war eine einzige Katastrophe: Mikado als Show: Wer sich bewegt, verliert. Drei Stunden altbackene Brettspieldynamik in Zeiten der Videospiele und der Supershows – das war das pure Gähnen. Diese Sendung war nicht einmal anachronistisch: Die Altmeister der Abendunterhaltung haben sich wohl im Grab umgedreht: Carrell, Frankenfeld, Kulenkampff und Thoelke weinten bitterlich ob solcher Zumutungen. Sie hätten solch einen Mist nie moderiert. Aber der Kerner! Dem ist nix zu blöd. Den zuständigen Unterhaltungschef sollte man ins Archiv versetzen und ihm ununterbrochen die 1000 besten Shows und die tausend besten Videospiele des 21. Jahrhunderts vorspielen. Dort sind wir lange schon angekommen, oder? Haben die Verantwortlichen aber noch nicht gerafft. Das war nicht das Zweite, das war das Letzte.

Share your thoughts