Müssen die Kinder der Betzenhölle dem geplanten Groß-Globus weichen? Abbruch der Reitanlage? Gibt es einen Deal?

Die Frage, die Dr. Daniela Kirsch bei der Bürgerversammlung im Grünen Baum in Furpach stellte, hatte (und hat) Brisanz: Wird das Globus-Projekt viel größer als bisher angenommen?
Müssen die Kinder der Betzenhölle, die beim RV Neunkirchen City reiten, dem geplanten Groß-Globus weichen?
Gibt es einen Deal, in den der Vereinsvorstand eingebunden ist? Was weiß die Stadt Neunkirchen?
Fragen über Fragen.

Offizielles Statement der Stadt NK in der Saarbrücker Zeitung: „Von Seiten der Kreisstadt Neunkirchen gibt es keine Überlegungen und werden dementsprechend auch keine Gespräche geführt darüber, den Reitverein eventuell umzusiedeln.“

In Reiterkreisen hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass diese Gespräche möglicherweise längst geführt seien, möglicherweise auch mit einem „guten Pferdefreund“.

Sogar von einer „neuen Pferdeampel“ ist schon die Rede.

Share your thoughts