Söder contra Laschet: Machtkampf macht fassungslos

Der Machtkampf zwischen Markus Söder und Armin Laschet ist zum Drama geworden. Und er wird Verlierer produzieren. Da ist er wieder, der “alte” Söder: Gnadenlos skrupellos. Einer, der mit Seehofer gegen die Kanzlerin putschen wollte. Einer, der Seehofer mit unbeugsamem Machtwillen rausgekegelt hat.

Und Laschet? Tricky Laschet. Unterschätzt ihn nicht. Er hat schon so oft gewonnen – gegen jede Erwartung, gegen jede Chance.

Aber diesmal wird Söder wohl gewinnen.

Er hat gesagt: Die Fraktion müsse entscheiden, weil die Abgeordneten die Wahlkämpfe führen. Das glaube ich nicht. Es sind die Wählerinnen und Wähler, die entscheiden. Die müssen mobilisiert werden. Ohne die Basis, die Haustür-Wahlkämpfer, die Multiplikatoren gewinnt kaum einer, auch Söder nicht. Und die Abgeordneten auch nicht. Ich staune über die Überheblichkeit der Bundestagsfraktion – oder von Teilen dieser Fraktion. Da sind einige Wortführer meilenweit vom wahren Leben entfernt.

Ich habe vier hammerharte Direktwahlkämpfe geführt – als Kandidat bzw. Amtsinhaber. Aber ohne die vielen, vielen Mitstreiterinnen und Mitstreiter hätte ich keine Chance gehabt. Uns fragt aber keiner. Das hatten wir schon… (FJS) — ging nicht gut aus damals.

Dieser Machtkampf in Corona-Zeiten ist absurd.

Dieser Machtkampf in Corona-Zeiten ist unpassend.

Dieser Machtkampf in Corona-Zeiten ist weit entfernt von allem, was die Bevölkerung erwartet und braucht: Zuversicht, Einsicht, Weitsicht.

Mich stößt dieser Machtkampf zwischen Söder und Laschet ab.

Die Gefahr einer Spaltung der Union ist real.

Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll. Und zum ersten Mal bin ich tief enttäuscht von Angela Merkel, die es treiben lässt und die schon gegen das Abmeiern von AKK nichts unternommen hat, die es vielleicht sogar gebilligt hat.

So stelle ich mir Politik nicht vor. Darauf kommt es sicher nicht an.

Aber wenn viele so denken, wird dies schwerwiegende Folgen haben. Vielleicht eine grüne Bundeskanzlerin. Und eine schwer geschlagene Union. Wenn nicht ein Wunder geschieht. Aber Wunder sind schon ziemlich selten in dieser Welt.

Beendet diesen Krampf. Lieber heute als morgen.

Dr. Armin König

17.4.2021

Share your thoughts