Ich freue mich auf die Bürgermeisterwahl am 26. Mai – natürlich will ich gewinnen

 

Ich finde es gut, wenn die politischen Mitbewerber im Amtsblatt schreiben: Der Bürgermeister will die Welt retten.

Ja das stimmt. Ich will die Welt retten. Hier vor Ort. Weil hier die Musik spielt.

Ich setze mich für die Menschen hier in der Gemeinde ein. Ich will, dass es ihnen gut geht. Ich will, dass wir in turbulenten Zeiten Zukunft gewinnen. Ich will, dass wir mit Mut, Kreativität und Bodenhaftung Gutes für die Einwohnerinnen und Einwohner tun.

Für unsere Gemeinde kämpfe ich wie ein Löwe. Weil sie mir am Herzen liegt.

Weil mir die Menschen am Herzen liegen.

Weil mir vor allem die Kinder am Herzen liegen.

Und weil ich mit guter Politik viel bewegen kann. Ich habe es 23 Jahre bewiesen. Ich weiß, wie es geht. Und ich bin hoch motiviert.

Deshalb will ich wieder Bürgermeister werden.

Ich trete an, um zu gewinnen, weil ich diese Gemeinde in turbulenten Zeiten in die Zukunft führen will.

Weil ich es kann. Und weil ich eine Vision habe, wie wir auch weiter spitze bleiben.

Aktuelle Blog-Artikel

Nazis raus aus Talkshows

Guten Morgen, liebe Talkshow-Redaktionen, liebe Illners, Plasbergs, Lanz‘: Wenn ihr all die Nazis mal für zwei Jahre draußen lassen würdet und stattdessen engagierten Bürgern ein Podium geben würdet, die objektiv berichten, wie toll Demokratie und Gemeinsinn sind, wenn ihr ehrenamtlichen Politikern, die über die Demokratie-Chancen und die Gefahren durch Extremisten berichten, Sendezeit geben würdet, dann…

WerteUnion den Kampf ansagen

Es sind verblüffende Parallelen: Die TeaParty bei den US-Republikanern und die sog. WerteUnion bei der CDU. Meine Vermutung: Wie in den USA wollen Rechtsausleger eine konservative Partei der Mitte kapern, damit sie anschließend nicht mehr wiederzuerkennen ist.  Auch in Deutschland schließen sich prominente Rechte zusammen, um eine feindliche Übernahme mit platten, radikalen Forderungen zu organisieren.…

Ein politischer Mord erschüttert das Land

Wir sind bestürzt und trauern um den hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke, einen Politiker mit Rückgrat, mit Zivilcourage, mit klarem Kompass, einen Politiker meiner Partei, der CDU. Wir sind bestürzt und uns schauert bei dem Gedanken, dass ein Christdemokrat, der auf die christlichen Werte explizit in seinem politischen Handeln hingewiesen hat, von eine mutmaßlichen Rechtsextremisten mit…